Gartenmöbel richtig beizen

Nachdem ich erst vor kurzem darüber gebloggt hatte, wie man Gartenmöbel aus Holz ölen kann, möchte ich mich nun eingehender mit dem Beizen von Gartenmöbeln beschäftigen.

Wir besprechen, wie man das Holz vorbereitet und wie die Beize aufgetragen wird, und ich werde meine Erfahrungen weitergeben.

Obwohl wir hier bei Lazy Susan keine Gartenmöbel aus Holz anbieten, sind viele von uns schon seit etlichen Jahren in der Branche aktiv. Ich kenne mich mit dem Material sehr gut aus, weil ich im Laufe der Jahre mehrere Gartenmöbel aus Holz besessen habe und mich vor einem wenig Heimwerkerei nicht scheue.

Heutzutage würde ich selbstverständlich Aluminiumguss dem Holz vorziehen, und zwar nicht, weil ich befangen bin (das bin ich), sondern weil ich die Optik des Materials mag. Es gefällt mir, dass es praktisch keine Wartung braucht. Und obwohl ich eigentlich ganz gerne an irgendwelchen Heimwerker-Projekten herumbastele, kann ich mir Besseres vorstellen, als Gartenmöbel zu schleifen und zu beizen.

 Allerdings ist Holz sowohl für Möbel für den Innen- als auch für den Außenbereich ein außerordentlich begehrenswertes Material. Auch ich selbst habe ein paar Möbelstücke aus Holz im Garten stehen. Wir haben eine wunderschöne Gartenbank, die ich vor ungefähr einem Jahr gebeizt habe und die den Elementen außerordentlich gut standhält. Tatsächlich musste ich, seit ich sie gebeizt habe, nur gelegentlich etwas Baumharz und Vogelkot abwischen.

Ich finde es eigentlich schade, dass so viele Leute Holz wegen des vermeintlich hohen Pflegeaufwandes meiden. Aber wenn Sie es pflegen, sieht es nicht nur gut aus, sondern hält auch viele Jahre. Sie brauchen nur in Kauf zu nehmen, dass Sie alle paar Jahre Schleifpapier und Pinsel herausholen müssen, um es vor Feuchtigkeit, Sonnenlicht und Holzwürmern usw. zu schützen. Das Holz braucht diese schützende Schicht und sie muss regelmäßig erneuert werden.

Allerdings können sowohl die Eigenschaften als auch die Langlebigkeit von einer Holzart zur anderen stark variieren. Hier handelt es sich definitiv um eine der Situationen, in denen man das Holz bekommt, für das man bezahlt:

Zehen wir uns zum Beispiel Teakholz an, das praktisch keinerlei Pflege benötigt. Seine natürlichen Öle schützen es ausreichend vor den Elementen. Allerdings ist es ein sehr seltenes Holz, und diese Tatsache, gepaart mit seiner Fähigkeit, extremer Hitze und Feuchtigkeit zu widerstehen, macht Gartenmöbel aus Teak ziemlich teuer in der Anschaffung.

Viele von uns beizen auch, um den Möbeln einen frischen Look zu verpassen. 

Obwohl ich eigentlich lieber andere Sachen machen würde, hat unsere Gartenbank nach ein paar Stunden des leichten Abschleifens und Beizens tatsächlich wie neu ausgesehen.

Außerdem hat man so auch immer die Möglichkeit, die Farbe zu verändern.

Ich persönlich mag es, einfach nur die natürliche Schönheit des Holzes zur Geltung zu bringen, aber es gibt einige fantastische Produkte auf dem Markt, mit denen man die Farbe des Holzes nahezu beliebig ändern kann.

Mit ein wenig Fleiß und Schweiß können Sie Rosenholz in Pflaumen-Mahagoni verwandeln.

Das Tolle an einer Holzbeize ist allerdings, dass sie eine halb-transparente Oberfläche schafft, die selbst dann noch die Maserung des Holzes zur Geltung bringt, wenn Sie die Farbe ändern. Das bedeutet, dass Sie immer noch eine schöne und natürliche Optik und Maserung des Holzes sehen.

Suchen Sie die passende Holzbeize aus.

In Sachen Holzbeize stehen Ihnen eine Vielzahl von Marken und verschiedenen Arten von Beize zur Verfügung.

Ich würde Ihnen raten, vor dem Kauf ein wenig zu recherchieren, sich umzusehen, Empfehlungen zu lesen und - was das Wichtigste ist - zu testen. Testen Sie die Beize an der Unterseite eines Stuhls oder Tisches, wo man sie später nicht sieht.

Am liebsten verwende ich auch wasserlösliche Holzbeizen...

Sie erzielen eine tolle Farbe und Optik, enthalten aber keine gefährlichen Chemikalien, Lösungsmittel oder Zusatzstoffe.

Entsprechend ist die Verwendung viel sicherer, und zu dieser Jahreszeit besteht der große Vorteil darin, dass Sie das Möbelstück in der Garage  streichen können. Sie werden es über den Winter vermutlich nicht benutzen, also bringen Sie es in Ordnung und bereiten Sie es für den nächsten Sommer vor.

Wasserlösliche Holzbeizen haben einen niedrigen VOC-Gehalt, sind geruchsfrei, einfach zu verwenden und trocknen viel schneller. Die Beize selbst dringt trotzdem tief in das Holz ein und verbindet sich mit den Holzfasern.

Ein weiterer Vorteil von wasserlöslichen Beizen ist, dass sie sehr leicht aufzutragen sind. Sie können ein fusselfreies Tuch, einen Pinsel, eine Walze oder sogar ein Sprühgerät verwenden.

Wie man Holzbeize richtig aufträgt

Bevor ich irgendeine Art von Holzbeize auftrage, finde ich es immer am besten, sich zu vergewissern, dass die Oberfläche gut abgeschliffen und frei von früheren Farben, Lacken oder Beizen ist. Bei vielen Produkten wird behauptet, dass man mit einem Anstrich alle Sünden abdecken kann, aber man erzielt ein viel besseres Finish, wenn man sich für die Vorbereitung Zeit nimmt.

Eventuell vorhandene kleine Unebenheiten in der Oberfläche müssen durch Schleifen mit feinem/mittelfeinem Sandpapier behoben werden. Das Holz muss dann sauber, trocken und staubfrei sein.

Wenn es um das Auftragen der Beize selbst geht, dann hängt die Methode von zwei Dingen ab:

Die Gebrauchsanweisung des Herstellers

Ihre persönlichen Vorlieben

Wie ich bereits erwähnt habe, können die meisten Holzbeizen mit einem Pinsel, einer Walze, einem fusselfreien Tuch oder einem Schwamm aufgetragen werden. Es kommt also wirklich ganz darauf an, was man persönlich lieber mag.

Pinsel sind großartig dazu geeignet, in enge Spalten, Details usw. zu kommen. Sie sind auch die sauberste Option, aber sie können in der Oberfläche Streifen hinterlassen. 

Schwämme und Tücher sind etwas weniger sauber im Gebrauch, aber die Farbe ist mit ihnen schneller aufgetragen und sie liefern ein schön glattes Finish.

Walzen sind wohl die Art von Mittelgrund. Beize ist mit ihnen leicht aufzutragen, es gibt keine Streifen, weniger verschwendete Farbe, aber es ist unmöglich, mit ihnen in die Zwischenräume zwischen Lamellen oder ähnlichen Elementen zu gelangen.

Experimentieren Sie selbst! Benutzen Sie das, was Ihrer Meinung nach das beste Ergebnis erzielen kann. Ich habe für frühere Projekte eine Kombination aus Schwamm, Rolle und Pinsel eingesetzt.

Entscheidend für ein gelungenes Beizergebnis ist, dass Sie die Beize unabhängig von der Art des Auftragens immer in Richtung der Holzmaserung streichen.

Probieren Sie Ihre Holzbeize immer aus, bevor Sie sie auf das ganze Möbelstück auftragen.

Ich kann es nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, die Farbe immer zu testen, bevor man sie aufträgt.

 

Ich halte es für das Beste, das an einem Teil des Möbelstücks zu tun, das normalerweise unsichtbar ist, wie zum Beispiel an der Unterseite eines Tisches oder Stuhls.

Eine Beize kann auf verschiedenen Holzsorten möglicherweise völlig anders aussehen, also ist es nicht so, dass man die Farbe an einem anderen Stück Holz testen kann, das man gerade zur Hand hat.

Sie müssen sich eine gute Vorstellung davon machen können, wie die fertigen Möbelstücke aussehen werden. Tragen Sie die Beize an einer Stelle auf, an der man sie nicht sieht, lassen Sie sie vollständig trocknen und entscheiden Sie sich dann.

 

Lazy Susans Tipps zum Auftragen von Holzbeize

Tragen Sie jeweils nur geringe Mengen Beize auf und folgen Sie der Richtung der Holzmaserung.

Falls ein zweiter oder dritter Anstrich erforderlich ist, lassen Sie das Möbelstück zwischen den einzelnen Arbeitsgängen immer mindestens 2 Stunden vollständig trocknen.

Halten Sie ein fusselfreies Tuch zur Hand, falls Sie versehentlich zu viel Beize aufgetragen haben und den Überschuss abwischen möchten.

Ich finde immer, dass ein altes Geschirrtuch hervorragend für diesen Job geeignet ist. Jeder andere Stoff, der keine Fasern hinterlässt, eignet sich auch.

Achten Sie beim Kauf Ihrer Beize darauf, dass Sie eine ausreichende Gesamtmenge kaufen, damit Sie alle Teile in einem Rutsch behandeln können.

Die Farbtöne können von Dose zu Dose variieren, sogar von ein und demselben Hersteller. Das ist zwar an sich kein Problem, erfordert aber oft zusätzliche Arbeitsgänge, um eine gute Farbmischung" zu erreichen.

 

Als Faustregel kann man sagen, dass ein Liter qualitativ hochwertiger Beize etwa 8 bis 12 Quadratmeter Oberfläche abdecken sollte. In anderen Worten: Es reicht aus, um problemlos eine Essgruppe für 4 Personen oder eine hölzerne Gartenbank zu streichen.

 

Am besten versuchen Sie auch, ein Produkt zu kaufen, das schnell trocknet und nach der Behandlung leicht zu reinigen/abzuwischen ist.

Auf jeden Fall würde ich Ihnen empfehlen, nach dem Aufbringen und vollständigen Trocknen der Beize das Holz auch mit einem natürlichen Wachs oder Öl zu behandeln.

 

Dadurch wird nicht nur ein zusätzlicher Schutz vor den Elementen geboten, sondern es wird auch dazu beitragen, dass die neu gebeizte Farbe und Maserung des Holzes richtig gut zur Geltung kommen.