Gartenmöbel richtig einölen

Wenn man die Frage stellt, wie man Gartenmöbel einölt, könnte man meinen, dass die Antwort einfach ist...

Handelt es sich jedoch um das Auftragen von Öl auf sich bewegende Teile, wie z.B. einer unserer Lazy Susans oder eines ausziehbaren Gartentisches, oder geht es um das Aufbringen von ein wenig Öl zur Reinigung und zum Schutz?

Bei Gartenmöbeln werden verschiedene Arten von Öl für eine Reihe von unterschiedlichen Zwecken verwendet. Egal ob es Teaköl, Dänisches Öl, Leinsamen, 3-in-1, Kriechöl oder sogar Babyöl, sie können alle aus verschiedenen Gründen auf unseren Gartenmöbeln verwendet werden.

Während einige dieser Gründe offensichtlich sind, gibt es auch ein paar Tricks, auf die das Team von Lazy Susan und ich im Laufe unserer langjährigen Tätigkeit in der Gartenmöbelindustrie gestoßen sind.

Diese Tricks möchte ich in diesem Artikel ein wenig ausführlicher beschreiben. Wir sehen uns die verschiedenen Arten von Öl und die verschiedenen Möglichkeiten an, wie Sie sie zum Restaurieren, Nähren, Reinigen und Schützen Ihrer Gartenmöbel verwenden können... 

Holzöle

Ich nehme an, das erste und wichtigste Öl, das den Leuten einfällt, ist das Öl zum Einölen von Terrassen- und Gartenmöbeln aus Holz zwecks Pflege und Schutz.

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Typen von Öl, die jedoch alle einen zusätzlichen Schutz vor Witterungseinflüssen bieten und das Holz mit Nährstoffen versorgen, damit Ihre Outdoor-Möbel immer gut aussehen.

Wenn das Holz richtig eingeölt ist, kann es Schmutz und Feuchtigkeit besser widerstehen und bei vielen der verschiedenen Ölsorten, die wir uns heute ansehen werden, fühlt sich das Holz sogar noch schöner an. Das ist wichtig, wenn Sie sich draufsetzen möchten!

Gartenmöbel aus Holz sehen im Neuzustand großartig aus, aber ohne regelmäßige Pflege und Instandhaltung können die Elemente einen hohen Tribut fordern.

Die natürliche Wettereinwirkung und die UV-Einwirkung führen dazu, dass das Holz einen großen Teil seiner natürlichen Farbe verliert und eine grau-silbrige Farbe annimmt. Manchen Leuten gefällt dieses "verwitterte" Aussehen, aber wenn Sie es nicht mögen, müssen Sie ihr Holz pflegen.

Selbstverständlich gibt es eine ganze Reihe von Farben und Beizen, die speziell für Möbelstücke im Außenbereich entwickelt worden sind. Die Wahl hängt ganz entscheidend von der Art des Holzes, seinem Zustand und dem von Ihnen gewünschten Aussehen ab.

Mir persönlich ist es wichtig, dass es natürlich aussieht. Kaufen Sie ein qualitativ hochwertiges Gartenmöbelstück aus Holz und sorgen Sie dafür, dass es weiterhin wie neu aussieht, lassen Sie die Qualität des Holzes für sich sprechen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Öl die beste Lösung.

Es gibt 4 Hauptsorten, die Sie einsetzen können. Sie sind alle relativ einfach zu handhaben:

1. Teaköl - Ein 100% natürliches Öl, das sich perfekt für die Behandlung von Gartenmöbeln aus Teakholz und anderen exotischen Harthölzern eignet.

2. Tungöl - Ein hochwertiges 100% natürliches Holzöl, das sowohl für Holz im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden kann. Tungöl eignet sich ideal für den Einsatz auf Oberflächen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, wie z.B. hölzerne Gartentischplatten und Küchenarbeitsplatten.

3. Dänisches Öl - Ein hochwertiges, klares dänisches Öl, das ebenfalls auf Holz im Innen- und Außenbereich verwendet werden kann. Es eignet sich sowohl für Weichholz- als auch für Hartholz-Gartenmöbel und ist ein hervorragendes, kostengünstiges Allround-Öl.

4. Leinöl - Ein weiterer erschwinglicher Alleskönner, der dazu beiträgt, die Schönheit alter und verwitterter Holzmöbel wiederherzustellen und ihnen neues Leben einzuhauchen. Es eignet sich auch gut zum Schutz und zur Imprägnierung von exotischen Hölzern wie Teak und anderen Harthölzern.

Ermitteln Sie, aus welchem Holz Ihre Möbel hergestellt sind, informieren Sie sich ein wenig und finden Sie heraus, welches Öl für Ihr Holz am besten geeignet ist. Probieren Sie verschiedene Sorten aus, um das zu finden, das Ihnen am besten zusagt. Grundsätzlich brauchen Sie etwas, das das Holz mit Nährstoffen versorgt, schützt und die natürliche Holzmaserung zur Geltung bringt.

Wenn Sie hochwertige Möbelstücke aus Holz haben, sollten Sie sich überlegen, ob Sie sich nicht für ein hochwertiges Öl entscheiden sollten. Die besten Öle, die man kaufen kann, sind für das Holz auf Booten und Yachten gedacht. Werfen Sie einen Blick auf dir Angebote von Marine Supplies Direct, sie bieten Owatrol an, eine der führenden Marken in diesem Sektor.

Wie Sie nicht anders erwarten dürften, zeichnen sich Bootsöle durch eine unglaublich gute Wasserabweisung und einen hohen UV-Schutz aus. Sie dringen tief in die Holzfasern ein und schützen das Holz über viele Jahre hinweg vollständig vor Witterungseinflüssen, Sprödigkeit und dem Ergrauen.

Wasserverdrängungsöle & 3-in-1-Öle

Wenn es sich um Sprühöle mit Wasserverdrängungseffekt dreht, sprechen wir im Grunde von einer Marke, nämlich WD-40.

Natürlich ist es jetzt optimal zum Schutz aller beweglichen Metallteile geeignet. Aber WD-40 ist in erster Linie ein auf Petroleum basierendes flüchtiges Lösungsmittel, das verdampft und einen nichtflüchtigen Schmierstoff zurücklässt, so dass es eine ganze Reihe anderer Einsatzmöglichkeiten bietet, die Sie vielleicht nicht unbedingt erwartet hätten... Wir sind vor kurzem umgezogen, aber in unserem bisherigen Zuhause war Platz leider Mangelware. Um unseren Lazy Susan Gartentisch aus Metall über den Herbst/Winter zu lagern, musste ich die Tischbeine abmontieren. Dadurch konnte ich ihn dicht an die Wand auf der einen Seite der Garage stellen und die Stühle in der Ecke übereinander stapeln.

Für den Wiederaufbau hatte ich alle Schrauben in einer mit einem Reißverschluss verschlossenen Plastiktasche. Bevor ich alles wieder zusammengeschraubt habe, habe ich sie alle mit WD-40 eingesprüht.

Das hat das Einschrauben der Muttern, Schrauben usw. viel einfacher gemacht verhindert auch, dass sie unter Umständen rosten. Das sollten sie eigentlich nicht, weil sie beschichtet sind, aber es hat mich beruhigt und dafür gesorgt, dass ich das Ganze viel schneller aufbauen konnte.

Ein weiterer Trick, den nicht viele Leute kennen, ist, dass man mit WD-40 auch Gartenmöbel aus Kunststoff oder Harz reinigen kann...

Man sprüht es einfach auf ein sauberes, trockenes Tuch und reibt es in die Oberfläche ein, wobei man darauf achten sollte, überschüssige Reste wegzuwischen. Sie werden überrascht sein, wie viel Dreck sich ablöst und wie viel Glanz Sie wieder sehen.

Es ist nicht mein Öl der Wahl (mehr davon gleich), aber es kann auch auf lackierte Metalloberflächen aufgetragen werden, wie z.B. die der gesamten Lazy Susan-Reihe.

Es beschädigt die lackierte Oberfläche nicht, entfernt aber Schmutz und bringt den Glanz der Lackierung zurück. Ein kleiner Strahl auf getrockneten Vogel-Kot oder Baumharz eignet sich hervorragend, um die Verschmutzung sanft zu entfernen. Dann genügt es, ihn mit etwas warmem Seifenwasser nachzuwischen.

Wasserverdrängende Sprühöle wie WD-40 können auf Metall, Gummi und Kunststoff völlig unbedenklich eingesetzt werden.

Wenn Sie schmiedeeiserne Gartenmöbel haben, ist es unerlässlich. Solche Möbel sind rostanfällig, und WD-40 kann auch zum Ölen aller rostanfälligen Teile wie die Tischbeine verwendet werden.

Bei allen möglicherweise festsitzenden Metallteile, nehme ich immer gleich WD-40.

Einfach aufsprühen, ein paar Minuten einwirken lassen, und ich garantiere, dass die Metallteile sich wieder reibungslos bewegen.

Wenn Sie das nächste Mal auch nur das kleinste bisschen Rost an Ihren Gartenmöbeln sehen, benutzen Sie am besten WD-40, um den Rost zu entfernen und ihn in Schach zu halten. Dazu sprühen Sie es einfach auf und schrubben das Metallteil mit Alufolie ab. Klingt verrückt und es kann ein bisschen Muskelschmalz erfordern, aber glauben Sie mir, die Ergebnisse sind erstaunlich.

3-in-1-Öle gibt es dagegen schon seit Ewigkeiten und sie lassen sich vielseitig einsetzen.

Meiner Meinung nach eignen sie sich am besten zum Lösen und Schmieren von beweglichen Teilen. Ihre Eigenschaften ähneln in der Tat denen der wasserverdrängenden Öle, und Sie können sie auf ähnliche Art und Weise verwenden.

Allerdings sind viele von ihnen etwas dickflüssiger, wodurch ein Film zurückbleiben kann. Ich würde daher Bereiche vermeiden, die man berührt, wie z.B. Sitze, Armlehnen, Tischplatten.

Babyöl

Wenn Sie diesen Blog nicht regelmäßig lesen, dann kommt Ihnen beim Lesen vielleicht dieser Gedanke in den Sinn: Babyöl?

Bei Lazy Susan halten wir seit vielen Jahren große Stücke darauf, es auf Gartenmöbeln aus Metall zu verwenden.

Waschen Sie sie mit warmem Seifenwasser ab, lassen Sie sie trocknen und tragen Sie dann mit einem trockenen, flusenfreien Tuch eine ganz leichte Schicht Babyöl auf.

Es lässt den Lack wie neu glänzen und hinterlässt eine Schutzschicht, wodurch die Feuchtigkeit besser abperlen und von der Oberfläche ablaufen kann.

Es lässt sich auch großartig in Innenräumen auf sämtlichen Edelstahloberflächen wie Spülbecken, Abzugshauben und Herden verwenden.

Lazy Susan Gartenmöbel mit Öl behandeln

Aber trotz allem, was im vorigen Abschnitt geschrieben wurde...

Obwohl Babyöl eine ausgezeichnete Wahl ist, ziehe ich persönlich eine leichte Versiegelung mit einem hochwertigen Autowachs vor.

Ich weiß, in diesem Beitrag geht es um Öl, aber meiner Meinung nach ist es etwas einfacher zu verarbeiten und hält im Hinblick auf die Feuchtigkeits- und Schmutzabweisung in der Regel etwas länger als Babyöl.

Was meine Lazy Susan Gartenmöbel angeht, so behandle ich sie ganz einfach genauso wie mein Auto. Schließlich sind sie beide aus lackiertem Metall. Ich weiß, völlig unterschiedlich, aber ich finde einfach, dass Reinigungsmittel für Autos am besten funktionieren.

Ich habe es im Laufe der Jahre immer wieder ausprobiert. Ich habe sämtliche Spezialprodukte für Gartenmöbel gekauft. Die funktionieren natürlich auch, aber ich habe immer ein großes 5-Liter-Autoshampoo und eine Dose Wachs in der Garage.

Auch die Produkte zur Entfernung von Teer und Insekten, die wir im Sommer auf den Karosserien und Stoßstangen unserer Autos finden, eignen sich hervorragend zur Entfernung von Baumsaft und Vogelkot von metallenen Gartenmöbeln.

Öl benutze ich nur noch, um ab und zu einen kleinen Spritzer WD-40 auf den Drehmechanismus meiner Lazy Susan-Drehplatte zu geben und das bereits erwähnte Abschmieren aller Schrauben und Muttern.

Für mich gilt: Waschen, abtrocknen und ein wenig Autowachs auftragen!

Mein Rat zu allen in diesem Artikel erwähnten Ölen (bzw. Autowachs) lautet: Probieren Sie es aus, bevor Sie sich festlegen.

 

Drehen Sie einen Stuhl, eine Bank oder einen Tisch vorsichtig auf den Kopf und tragen Sie ein wenig Öl oder Wachs auf die Unterseite auf, wo es nicht zu sehen ist, wenn es nicht klappt oder zu schwierig aufzutragen ist.